27.08.2014

Arbeitsmarkt

Zunahme der berufsbedingten Gesundheitsrisiken

Etwas mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen ist an ihrem Arbeitsplatz gehäuft physischen Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Dies sind zehn Prozent mehr als 2007 (42%). Dies ist eines der Ergebnisse der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2012 des BFS. Die Betroffenen geben zweieinhalbmal häufiger an, keinen guten allgemeinen Gesundheitszustand zu haben, als Personen, die diesen Risiken nicht ausgesetzt sind. Der Anteil der Personen, die befürchten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, hat hingegen seit 2007 (13%) nicht zugenommen.
Medienmitteilung