19.01.2011

Mittelschulen und Hochschulen

Studierende mit Behinderung: Wenig Ansprechstellen an Hochschulen

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW hat eine repräsentative Studie zur Zugänglichkeit der Hochschulen für Studierende mit Behinderung erstellt. Es zeigte sich, dass ein Grossteil der befragten Hochschulen keine Ansprechperson für Studierende mit Behinderung hat. Hingegen gewähren die meisten Hochschulen Nachteilsausgleiche im Curriculum beziehungsweise in Prüfungen. Die Autoren empfehlen u.a., Ansprechstellen zu definieren und den Austausch zwischen den Hochschulen auszubauen. Die Studie wurde im Auftrag von AGILE, dem Dachverband der Behinderten-Selbsthilfeorganisationen in der Schweiz, erstellt.