29.02.2012

Berufliche Integration

Familienergänzende Kinderbetreuung weiterhin notwendig

Die Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung entsprechen nach wie vor einem grossen Bedürfnis. Wie das Bundesamt für Sozialversicherungen mitteilt, sind im 9. Jahr nach Inkrafttreten des Bundesgesetzes über Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung erneut 330 Gesuche eingereicht worden. Insgesamt konnten in den neun Jahren 1999 Gesuche bewilligt werden. Der Bund hat damit die Schaffung von rund 35 600 neuen Betreuungsplätzen unterstützt. Dies entspricht einer Erhöhung des geschätzten Platzangebots von gut 70%. Weitere 132 Gesuche sind in Bearbeitung.
Medienmitteilung