07.05.2012

Berufliche Integration

Psychische Belastung durch Arbeit bleibt konstant

Der Anteil psychischer Belastung bei der Arbeit bleibt auf hohem Niveau, ist aber zwischen 2002 und 2007 von 44,7% auf 41% gesunken. Dies teilt das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) mit.
 Der Rückgang stehe somit etwas im Widerspruch zu der häufig vertretenen Auffassung, dass die psychische Belastung bei der Arbeit aufgrund steigender Anforderungen zunimmt, schreibt Obsan. Die Zahlen stützen sich weitgehend auf die Schweizerische Gesundheitsbefragung 2007. Vor dem Hintergrund der 2008 einsetzenden Wirtschaftskrise, die zu Kurzarbeit und Entlassungen führte, seien die Ergebnisse der Gesundheitsbefragung 2012 interessant.
Bericht Psychische Gesundheit in der Schweiz