30.05.2012

Berufliche Integration

Rentenkosten seit 2003 halbiert

Seit Einführung des New Case Managements (NCM) im Jahr 2003 hat die Suva die Kosten für Neurenten um mehr als die Hälfte reduziert. 2003 wurden 3357 Verunfallten neu eine Rente zugesprochen, was Kosten in der Höhe von 1 Milliarde Franken verursachte. 2011 erhielten 1727 Verunfallte eine Neurente. Die hiefür aufgewendeten Kosten bezifferten sich auf 482,4 Millionen Franken. Das NCM stellt die berufliche Widereingliederung der Versicherten in den Vordergrund. Es konzentriert sich auf jene Menschen, bei denen der Unfall die Rückkehr ins Arbeitsleben erheblich erschwert.
Kundenmagazin der Suva (Seite 10)