30.05.2012

Arbeitsmarkt

Bericht über die Bekämpfung der Schwarzarbeit

Die kantonalen Inspektoren gegen Schwarzarbeit haben 2011 11 130 Betriebs- und 33 866 Personenkontrollen durchgeführt. Das sind 9% bzw. 8% weniger als im Vorjahr. Der Rückgang lässt sich dadurch erklären, dass die Kantone oft gründlichere Kontrollen durchgeführt haben. Gemäss dem Jahresbericht über den Vollzug des Bundesgesetzes gegen die Schwarzarbeit betrafen die Kontrollen die Anmeldung und die korrekte Abrechnung bei den Sozialversicherungen sowie die Berücksichtigung des Ausländergesetzes und der Quellensteuer. Die von den Kantonen erhobenen Bussen und Nachzahlungen hingegen stiegen von 704 446 Franken im Jahr 2010 auf 785 753 Franken im 2011. Dies entspricht einer Zunahme von 15%.