11.12.2013

Arbeitsmarkt

Neue Verordnung über Arbeitsvermittlung und Gebühren

Der Bundesrat hat eine Revision der Arbeitsvermittlungs- und der Gebührenverordnung beschlossen. Ab 1. Januar 2014 gelten gemäss Medienmitteilung für die ganze Schweiz ein einheitlicher Gesetzesvollzug sowie eine besserer Schutz der Arbeitnehmer und Stellensuchenden. Im Falle von Verfehlungen können neu nicht nur die Betriebe, sondern auch deren verantwortliche Leiter oder wirtschaftlich Berechtigten gesperrt werden. Die Bewilligungspraxis für Arbeitsvermittlung und für deren Gebühren wird ebenfalls genauer definiert und vereinheitlicht.