11.12.2013

Verschiedenes

Jugendbarometer 2013: Befragung in vier Kontinenten

Die Schweizer Jugend zeigt sich mehrheitlich zufrieden mit ihrer Ausbildung und der beruflichen Situation. Der Beruf bleibt zwar eine zentrale Orientierungsgrösse, jedoch stehen Selbstverwirklichung und eine gute Work-Life-Balance im Vordergrund. Dies ist unter anderem auf die tiefe Jugendarbeitslosigkeit und die damit verbundene materielle Sicherheit zurückzuführen. Im Ausland werden die Zukunftsperspektiven von den Jugendlichen kritischer beurteilt. Diese und weitere Erkenntnisse finden sich im Jugendbarometer 2013 der Credit Suisse. Befragtwurden je 1000 Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren aus der Schweiz, den USA, Brasilien und Singapur.