17.06.2020

Berufliche Grundbildung

Deutschland: Ausbildung als Investition gegen den Fachkräftemangel

Gemäss einer repräsentativen Erhebung des BIBB zu Kosten und Nutzen der betrieblichen Ausbildung in Deutschland sind die Nettokosten der Betriebe 2017/2018 im Vergleich zur letzten Erhebung 2012/2013 nur leicht gestiegen. Betriebe, die ausbilden, müssen nicht auf dem Arbeitsmarkt nach Fachkräften suchen und sparen Weiterbildungs- und Einarbeitungskosten. Abhängigkeiten vom Arbeitsmarkt werden reduziert und mögliche Ausfallkosten durch Personalengpässe vermieden. Immer mehr Betriebe bilden daher Lernende mit der Absicht aus, diese nach Lehrabschluss auch zu übernehmen.