17.06.2020

Berufliche Integration

Coronavirus: Rechtsstreit um Teilarbeitslosigkeit im Kultursektor

Subventionierte Unterhaltungseinrichtungen (Theater, Tanzkompanien usw.) erhalten nur zum Teil Kurzarbeitsentschädigungen (KAE). Der Anteil ihrer Subvention wird von ihren KAE-Beträgen abgezogen. Das Syndicat suisse romand du spectacle kämpft gegen dieses Vorgehen: Das SECO interpretiere das Arbeitslosengesetz zu restriktiv, wenn nicht sogar falsch, indem es subventionierte Akteure dem Staat gleichsetzt. Das SECO wird die Kantone über das weitere Vorgehen informieren.
Weitere Informationen: RTSinfo (in Französisch)