Arbeitsmarkt

Ausgabe 03 | 2020

Qualität der Beschäftigung in der Schweiz

Eine Publikation des Bundesamtes für Statistik zur Entwicklung der Beschäftigungsqualität in der Schweiz zeigt ermutigende Trends auf, aber auch solche, die aufhorchen lassen.

Ausgabe 03 | 2020

«Stress ist arbeitsorganisatorisch bedingt»

Die Arbeitspsychologin Cathrine Mathey ist spezialisiert auf den Themenbereich Stress und Gesundheit am Arbeitsplatz. Im Interview legt sie ihre Sicht zum Bericht des Bundesamtes für Statistik («Qualität der Beschäftigung in der Schweiz 2008–2018») und zu den Veränderungen durch die Coronakrise dar.

Ausgabe 03 | 2020

Die verlorenen zwei Drittel

Zwei von drei Langzeiterwerbslosen waren 2018 nicht bei einem RAV registriert. Das sind bedeutend mehr als 2010. Besonders zur Entwicklung beigetragen haben Personen mit einem tertiären Bildungsabschluss; 2018 machte diese Gruppe bereits ein Viertel der nicht registrierten Langzeiterwerbslosen aus. Dies zeigt eine neue Studie.

Ausgabe 02 | 2020

Beratung auf Augenhöhe

Wer seine Stelle verliert, besucht bald einmal einen Weiterbildungskurs des RAV: Bewerbungskompetenz trainieren, PC-Kurse, ein Programm zur vorübergehenden Beschäftigung. Oft fehlt aber die vorhergehende Aktivierung der Stellensuchenden, wie sie durch Coaching erreicht werden kann.

Ausgabe 02 | 2020

Langzeitarbeitslosigkeit ist vermeidbar

Eine im Auftrag der Westschweizer Caritas-Organisationen erstellte Standortbestimmung zeigt: Es gibt radikal neue Wege für die berufliche Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen. Der Autor der Analyse erläutert seine Schlussfolgerungen.

Ausgabe 01 | 2020

«Die Integrationsvorlehre ist eine wirksame Massnahme»

Seit August 2019 leitet Flavia Fossati die neue Abteilung «Inégalités et intégration» am Hochschulinstitut für öffentliche Verwaltung (IDHEAP) der Universität Lausanne. Mit PANORAMA hat sie über die aktive Arbeitsmarktpolitik und die Integration von Migrantinnen und Migranten in der Schweiz gesprochen.

Ausgabe 01 | 2020

Die Folgen einer atypischen beruflichen Integration

Eine Dissertation, die sich mit den Erscheinungsformen der Prekarität in der Schweiz beschäftigt, beschreibt vier Arten der beruflichen Integration sowie die langfristigen Folgen prekärer Beschäftigungsverhältnisse.

Ausgabe 01 | 2020

Was gute Beratung ausmacht

Das SECO führt in einer Reihe von Kantonen Feldexperimente zur Qualität und Intensität der RAV-Beratung durch. Es nutzt dabei die Erkenntnisse aus einer Dissertation. Die Haupterkenntnis: Erfolgreiche Beratung bietet klare Orientierung, vertrauensvolle Kooperation und positive Aktivierung.

Ausgabe 06 | 2019

Jetzt wird die Latte höher gelegt

Ab nächstem Jahr sind offene Stellen in Berufsarten mit einer Arbeitslosigkeit von mindestens fünf Prozent zuerst bei den RAV zu melden. Die Kantone blicken dieser Senkung der Schwelle gelassen entgegen, denn die Prozesse zur Bewältigung der Stellenmeldepflicht haben sich bewährt.

Ausgabe 06 | 2019

Mehr Freiheit oder mehr Stress?

Wer auf eine Arbeitszeiterfassung verzichtet, ist autonomer, arbeitet aber mehr. Dies zeigt eine Studie der Universität Genf. Zugleich führt das höhere Mass an Autonomie zu einer besseren Bewältigung von Stresssituationen – insbesondere wenn die vom Gesetzgeber verlangten Begleitmassnahmen vorhanden sind.

Nächste Ausgabe

PANORAMA Nr. 4 | 2020 mit dem Fokus «Laufbahnmuster» erscheint am 21. August.