Berufliche Grundbildung

13.11.2019

Bildungsverordnungen: Vor-Tickets, Tickets und Inkraftsetzung

Das SBFI hat auf Antrag der Kantone seine Übersichtsliste zur Vergabe von Vor-Tickets und Tickets sowie zu den Inkraftsetzungen von Verordnungen über die berufliche Grundbildung auf der Internetseite zur Verfügung gestellt. Die laufend aktualisierte Liste beinhaltet die Berufslehren, die momentan eine Revision durchführen, und zeigt auf, an welchem Punkt des Prozesses sie sich aktuell befinden. Sobald eine Bildungsverordnung neu erlassen wird, ist sie im Berufsverzeichnis aufgeschaltet.

13.11.2019

Kauffrau/Kaufmann EFZ: Anhörung

Das SBFI hat den Bildungsplan vom 26. September 2011 für die betrieblich organisierte Grundbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ zur Stellungnahme unterbreitet. Anhörungsfrist: 19. Dezember 2019. Die Unterlagen können hier heruntergeladen werden.

13.11.2019

Berufsbildungfachleute: Neue Prüfungsordnungen und Institutionen

Das Qualifikationsverfahren der Berufsprüfung für Berufsbildungsfachleute mit eidg. Fachausweis wurde nach der neuen Prüfungsordnung von 2017 durchgeführt. Insgesamt neun Kandidatinnen und Kandidaten haben ihre Facharbeit geschrieben und die mündlichen Prüfungen im September 2019 abgelegt. Die Prüfungsdaten 2020 mit den für die Anmeldung erforderlichen Unterlagen können ab Dezember 2019 auf der Webseite der SBBK heruntergeladen werden. Anmeldeschluss ist der 13. Februar 2020.
Die vorbereitenden Modulkurse können an folgenden Institutionen besucht werden:
- Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug (GIBZ)
- Berufsbildner AG in Kooperation mit der Kantonalen Berufsschule für Weiterbildung Zürich (EB Zürich)
- Centre de perfectionnement interprofessionnel Granges-Paccot (CPI)
- Istituto della formazione professionale Camorino (IFC)

13.11.2019

EHB: Aktuelle Forschungsprojekte

Am Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB laufen folgende neue Forschungsprojekte:
- Projekt "Im Herzen der Berufsbildung: Ein breites Publikum erhält Einblicke in die betriebliche Ausbildung"
- Projekt "Grundlagen zum Umgang mit digitalen Lehr- und Lernformen im Rahmen von Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen an höheren Fachschulen und berufspädagogischen Bildungsgängen"
- Projekt "Anrechnungspraxis von Bildungsleistungen an höheren Fachschulen"
- Projekt "Visuelle Sprachen, Anmerkungen und Beobachtungen in Berufen und deren Vermittlung in der Ausbildung"
- Projekt "Standardisierung der Anrechnung von Bildungsleistungen im Kanton Zürich"
- Projekt "Trends 2018: Monitoringresultate"
Gesamtübersicht

13.11.2019
13.11.2019

Magazin "ventuno": Nachhaltige Entwicklung und Berufsbildung

Das von der Stiftung éducation 21 herausgegebene Praxismagazin "ventuno" widmet der Berufsbildung eine Sonderausgabe. Die verschiedenen Artikel zeigen auf, wie Lehrbetriebe und Berufsfachschulen ihre Lernenden befähigen können, zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.

13.11.2019

OdASanté-Tagung: Perspektive 2030 – Flexibilisierung

Am 5. November 2019 führte OdASanté in Bern eine Tagung zum Thema "Flexibilisierung der Berufsbildung im Gesundheitsbereich" durch. Rund 250 Personen aus Bildung, Forschung und Arbeitswelt nahmen teil. Die Tagungsdokumente der Referentinnen und Referenten zu Themen wie Modularisierung, transversale Kompetenzen, Lernortkooperation oder Rollen der Berufsbildner/innen sind online verfügbar.

13.11.2019

Deutschland: Vier von fünf Jugendlichen haben Wunschberuf gefunden

83% der Lernenden, die in Deutschland eine betriebliche Ausbildungsstelle finden konnten, werden in ihrem Wunschberuf ausgebildet. Diese Personen sind mit ihrer aktuellen beruflichen Situation deutlich zufriedener als diejenigen, die in einem anderen als ihrem Wunschberuf ausgebildet werden. Unter anderem gaben Männer häufiger als Frauen an, dass ihr Lehrberuf ihr Wunschberuf sei. In Deutschland steigen auch Studienberechtigte in die Berufsbildung ein. Diese Lernenden berichteten seltener als Lernende, die aus der Volksschule kommen, dass sie sich im gewünschten Ausbildungsberuf befinden.
Weitere Informationen

30.10.2019

EHB: Abschlüsse mit Masterarbeiten

Folgende Personen haben 2019 den Master of Science in Berufsbildung am EHB mit den folgenden Masterarbeiten abgeschlossen:
Claire Marchon: "Filières duales au degré tertiaire: potentiel de développement au sein des hautes écoles spécialisées suisses"
Simon Rodriguez: "Legge federale sulle scuole universitarie professionali del 6 ottobre 1995. Analisi delle argomentazioni all’interno dei verbali delle sessioni parlamentari di gennaio e settembre 1995"
Klara Sokol: "Lenken können Sie, indem Sie führen. Einfluss der strategischen Steuerungsorgane der Höheren Fachschulen Technik auf die Arbeitsmarktorientierung der Bildungsgänge sowie ihre institutionelle Weiterentwicklung"
Ludmilla Wüthrich: "Les personnes en formation atteintes du trouble du déficit de l’attention avec ou sans hyperactivité (TDA/H) lors de l’accomplissement d’une formation professionnelle initiale"
Mimita Zabana: "Le projet 'Migration et développement (MIGRA)' au Bénin: formation professionnelle des jeunes en vue de les préparer à faire face aux enjeux de la mobilité professionnelle"
Gesamtübersicht

30.10.2019

Studie: Beitrag der Berufsbildung zu Innovation

Eine Studie der Universität Zürich kommt zum Schluss, dass die Berufsbildung der Schweiz einen wesentlichen Beitrag zur Innovation in Betrieben und zur Innovationsfähigkeit der Gesamtwirtschaft leistet. Die Berufsbildung sichert die für Innovationen notwendigen beruflichen Qualifikationen und bietet den Individuen vielfältige Möglichkeiten für Höherqualifizierungen. Die Studie wurde als Teil des Berichts "Forschung und Innovation in der Schweiz 2020" im Auftrag des SBFI erarbeitet.