08.02.2017

Mittelschulen und Hochschulen

Der VSS verlangt einen besseren Hochschulzugang für Flüchtlinge

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) möchte den Hochschulzugang für Flüchtlinge verbessern. In seinem Positionspapier verlangt er, dass baldmöglichst umfassende Kompetenzenbilanzen erstellt werden, um die Flüchtlinge, die ihre Studien abbrechen mussten, rasch und adäquat zu informieren. Er setzt sich auch für Sprachkurse und die Wiedereinführung von erschwinglichen Vorbereitungskursen für die Maturitätsequivalenzprüfung ECUS ein. Das Projekt "Perspektiven – Studium" des VSS unterstützt die Integrationsprojekte der Universitäten mit der Schaffung einer Informations- und Beratungsplattform und mit der Entwicklung von Mentoringprojekten.