27.11.2019

Arbeitsmarkt

SECO-Studie zu Wachstum und Demografie

Die Bevölkerung der Schweiz wird älter. Das wird sich gemäss einer Studie des SECO in den nächsten 10 bis 20 Jahren in der Wirtschaftsentwicklung niederschlagen. Gezielte Reformen könnten die negativen Effekte mittel- bis langfristig mindern. Geeignet seien beispielsweise Massnahmen, die die Anreize zur Erwerbsbeteiligung erhöhen. Ebenso werde der Entwicklung der Arbeitsproduktivität bei der langfristigen Entwicklung des Wohlstands weiterhin eine zentrale Rolle zukommen. Die Zeitschrift Die Volkswirtschaft bietet eine Zusammenfassung der Ergebnisse an.