14.08.2019

Arbeitsmarkt

Die Schweiz hält Europa-Rekord bei der Unterbeschäftigung

Im Jahr 2018 belief sich das ungenutzte Arbeitskräftepotenzial in der Schweiz auf 830'000 Personen: 356'000 Unterbeschäftigte (Teilzeiterwerbstätige, die mehr arbeiten möchten und dafür auch verfügbar wären), 231'000 Erwerbslose und 243'000 Personen in der stillen Reserve (auf Arbeitssuche, aber nicht sofort verfügbar, und umgekehrt). Das zusätzlich gewünschte Arbeitsvolumen der Unterbeschäftigten und der Erwerbslosen entsprach 299'000 Vollzeitstellen. Mit einem Anteil von 7,0% der Erwerbspersonen im Jahr 2018 wies die Schweiz die höchste Unterbeschäftigungsquote im europäischen Vergleich auf. Dies sind einige Ergebnisse einer neuen Publikation des BFS.
Weitere Informationen