12.12.2018

Berufliche Integration

Inklusion von Menschen mit Behinderung: Label iPunkt+

Voraussetzungen vor einer Anstellung, erwartete Flexibilität und vor allem Vorurteile am Arbeitsplatz können Menschen mit Behinderung von der Arbeitswelt ausschliessen. Das neue Label iPunkt+ soll die Unternehmen vermehrt sensibilisieren und anregen, ein zugängliches und inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen. iPunkt+ folgt auf das Label iPunkt, das 2013 eingeführt wurde und Unternehmen auszeichnet, welche Menschen mit Behinderung oder chronisch Kranke weiter beschäftigen oder neu anstellen. Das Projekt wird vom Büro für Gleichstellung von Menschen mit Behinderung unterstützt.
Medienmitteilung