Berufsbildung

Ausgabe 05 | 2019

Stress im Spital

Arbeiten, welche Jugendliche psychisch überbeanspruchen, gelten laut Jugendarbeitsschutz als gefährlich. Darunter fallen zum Beispiel emotional stark belastende Situationen. Die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern haben darum das Ressourcen-Lernzentrum eingerichtet, während das Universitätsspital Zürich unter anderem den Nachwuchs besonders sorgfältig auswählt.

Ausgabe 05 | 2019

Ein eigenes Unternehmen als Maturaarbeit

Young Enterprise Switzerland (YES) entwickelt Bildungsprogramme, die eine Brücke zwischen Schule und Wirtschaft schlagen. Bei einem dieser Programme können Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 20 Jahren ein eigenes Miniunternehmen gründen. Pascal Debély, YES-Coach in Neuenburg, erzählt von seinen Erfahrungen.

Ausgabe 04 | 2019

«Wie die Polymere»

Seit einem halben Jahr hat die Berufsbildung mit Bundesrat Guy Parmelin und Martina Hirayama zwei neue Köpfe an der Spitze. Im Gespräch macht die Staatssekretärin des SBFI deutlich, wie wichtig ihr die Verbundpartnerschaft ist.

Ausgabe 04 | 2019

Trends für die Zukunft der Berufsbildung beobachten

Das Observatorium des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung (OBS EHB) setzt ein neu entwickeltes Monitoring von Trends und Herausforderungen für Berufsbildungsfachleute um. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Methode und die Resultate des ersten Monitorings.

Ausgabe 03 | 2019

Für eine konsequent verbundpartnerschaftliche Steuerung

Damit die Berufsbildung Schritt halten kann mit gesellschaftlichen Megatrends, müssen auch die Steuerungsstrukturen auf den Prüfstand gestellt werden. Ein Bericht identifiziert Schwächen und macht Vorschläge für eine neue Steuerung der Berufsbildung.

Ausgabe 03 | 2019

«Bei den Betroffenen tabuisiert»

Das Weiterbildungsgesetz von 2014 verlangt, dass Bund und Kantone sich dafür einsetzen, Erwachsenen den Erwerb und den Erhalt von Grundkompetenzen zu ermöglichen. Ein Bericht zeigt, dass das Anliegen in den Behörden angekommen ist – aber nicht bei den Betroffenen selbst.

Ausgabe 02 | 2019

Zum Berufsabschluss dank Progredir

Ein modulares Bildungsprogramm für Erwachsene bereitet Migrantinnen in ausgewählten Branchen auf einen Berufsabschluss gemäss Artikel 32 BBV vor. Trotz der schwierigen Arbeitsbedingungen in diesen Branchen sind die Ergebnisse vielversprechend.

Ausgabe 02 | 2019

«Die Berufsbildung für die Digitalisierung in Form bringen»

Die Ende 2018 lancierte Initiative «digitalinform.swiss» hat sich die Förderung des digitalen Wandels in der Berufsbildung zum Ziel gesetzt. Wozu braucht es ein solches Projekt, und wie funktioniert es? Rémy Hübschi (SBFI) und Jörg Aebischer (eduxept AG) stehen PANORAMA Rede und Antwort.

Ausgabe 01 | 2019

Wider die Heiligsprechung der Schweizer Berufsbildung

Das Schweizer Berufsbildungssystem stösst auf so grosse Begeisterung wie noch nie. Seine offensichtliche Leistungsfähigkeit sollte jedoch nicht über die hohe Komplexität und die grossen Herausforderungen hinwegtäuschen, mit denen es zu kämpfen hat. Das Ende 2018 erschienene Buch «Enjeux de la formation professionnelle en Suisse» thematisiert diese Herausforderungen.

Ausgabe 01 | 2019

Ein Schweizer in Kopenhagen

Eine Berufsberatung, die verpflichtet ist, Jugendliche ohne Stelle zu kontaktieren. Eine Berufsbildung mit vielen kostenlosen Weiterbildungskursen. Und Jobagenturen, die für die Kommunen immer teurer werden, je länger eine Arbeitslosigkeit dauert. Das sind Highlights der Studienreise von PANORAMA im Mai 2019. Bruno Clematide erklärt die Details.

Nächste Ausgabe

PANORAMA Nr. 6 | 2019 mit dem Fokus Steigende Anforderungen erscheint am 13. Dezember.